Zwei Klippen

Psychotherapie

Als eines von vier von den Krankenkassen anerkannten Richtlinienverfahren gilt die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie als wissenschaftlich fundierte Methode zur Feststellung und Behandlung von psychischen Störungen. Damit ist sie eine gesetzlich abrechenbare Heilmethode.

Erfahren Sie mehr über diesen Ansatz

So läuft die Therapie ab:

SETTING

Die Sitzungen finden gemäß der Psychotherapie-Richtlinien einmal wöchentlich in meiner Praxis statt. Die Behandlung ist primär gesprächbasiert und findet im Sitzen statt (nicht Liegend auf der Couch).

FREQUENZ

Regelmäßige Sitzungen sind für die Wirksamkeit der Therapie ebenso essentiell, wie Ihre Bereitschaft zu Offenheit, Ehrlichkeit und Mut, sich selbst zu begegnen. In Ausnahmefällen kann es sinnvoll sein, die Frequenz der Sitzungen zu erhöhen (2x pro Woche) oder zu vermindern (1x pro zwei Wochen).

MEINE ROLLE

Als Ihr Therapeut diene ich Ihnen als Spiegel und Rahmen, der Ihren Prozess bezeugen und begleiten darf. Ich bin überzeugt, dass Sie der Experte für sich selbst sind. Die Fragen und Anregungen, die ich Ihnen anbiete, dienen dazu, dass Sie sich und ihre Muster selbst erkennen.

Krankenkassen

Die Psychotherapie wird von allen gesetzlichen deutschen Krankenkassen getragen.

Für PrivatpatientInnen:
Ich bitte Sie vor der ersten Sitzung mit Ihrer Krankenkasse zu klären, ob und in welchem Umfang die Kosten einer psychologischen Psychotherapie übernommen werden und ob dies auch der Fall ist, wenn sich der Therapeut noch in Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten befindet. Bringen Sie unbedingt eine schriftliche Bestätigung der Kostenübernahme zum Erstgespräch mit!

Selbstzahlende:
Bitte kontaktieren Sie mich für den Fall, dass Sie die Kosten der Psychotherapie selbst tragen wollen.